Pallyndina-Logo
Flora und Fauna
zur Anderwelt-Startseite
    nach unten unten

Flora

Es gibt in Pallyndina viele wundersame Pflanzen, von denen viele giftig sind oder sich zu Tränken aller Art verarbeiten lassen. Ansonsten gibt es natürlich Bäume, Gräser und Sträucher wie in anderen Ländern auch.

Allerdings kann es sein, daß manche Bäume oder gar Pilze mehr Leben haben als in anderen Ländern und sogar sprechen können. Das ist zwar nicht an der Tagesordnung, für Einheimische aber auch kein Grund zu besonderer Aufregung.

Fauna

Die Tierwelt besteht aus vielen bekannten Tieren wie Hunde, Katzen und Pferde. Eine Besonderheit von Pallyndina ist das Kiath, ein gehörnter Paarhufe, der wie eine Mischung aus Widder und Springbock wirkt. Ein Kiath ist auch das Wahrzeichen von Pallyndina.

Besonders hervorzuheben sind die Tierkönige, die vergrößerte Versionen ihrer Art darstellen und sprechen können. Bekannt ist zum Beispiel die Spinnenkönigin Amalthea, die am Rande des Marrwaldes lebt.

In den Tavernen und auf den Hinterhäfen kursieren noch Witzchen über sogenannte Phasenhasen, die in der Nähe von Portalen leben; aber die sind wirklich nur Ausgeburten von alkoholisierten Gehirnen.

Sonstiges

Insgesamt ist die Welt sehr belebt. Es wurden sogar schon sprechende Steine angetroffen. Die sind aber auch für Pallyndi etwas besonderes.



Startseite  Zur Pallyndina-Startseite  
nach oben  oben